Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29048
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Beitrag von Chrigi » 10 Mär 2010, 16:19

für den GTA spricht auch:

Design (nicht schwulglubschaugenmässig)
Grösse (er ist schon sehr klein... der MiTo ist fast unbedeutend klein)
Sound
Motor (bereits geannt)
Interieur (ganz anders als in diesem bereits jetzt klapprigen MiTo)



@Serge

ich mag den 164er auch nicht. Nur das Design. Aber für mich ist der 164er eine riesen Katastrophe (für Alfa Verhältnisse) was Zuverlässigkeit angeht (habe mich darüber schon in diversen Threads geäussert und deswegen grad beide 164er die ich mir dieses Jahr gekauft habe grad wieder verscherbelt). Aber oft war es so dass die Alfas unte dem Strich immer etwas besser verarbeitet waren. Und vor allem hat der Croma nicht den hammermässigen V6 der im 164er für vieles entschädigt (leider nicht für alles).

Porsches bin ich schon gefahren... da mein Freund in der ASAG Vermietung arbeitete... aber Porsche Futzis kenne ich keine. Nicht mein Kollegenkreis.... kenne ein paar "Reiche" die fahren aber dicke Mercedes das wars aber schon.. die anderen sind nicht in der Lage isch Porsches zu leisten.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Benutzeravatar
versetti
Beiträge: 374
Registriert: 16 Sep 2004, 13:50
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Beitrag von versetti » 10 Mär 2010, 16:42

Lustig. Ok, Mit meinen Fiats und Alfas habe ich es einfach immer bis zum Mech geschafft, bin aber also nie liegen geblieben.
Aber vor allem mein 166er war viel, viel, viel zuviel beim Mech...

Ich würde sagen etwa 85% meiner gefahrenen Kilometer habe ich mit ital. Autos (Fiat und Alfa) abgespult.
Fiat Tipo 1.6, Punto GT, Bravo HGT, Alfa 164 super V6 und 166er 3.0 V6 24V.

Wie gesagt: ich bin NOCH NIE stehen geblieben mit einem Fiat oder Alfa. Sie haben mich immer ans Ziel gebracht!

Die Restlichen ca. 15% fuhr ich andere Marken... auto vom Kolleg oder sonstwas.
Stehen geblieben bin ich unteranderem mit einem Renault Clio 2.0 16V,
Mercedes A Klasse (weiss nicht mehr welcher Motor) und letzthin mit einem BMW 330xi.

Also, meine Geschichte würde nun sagen, ital. Autos sind die qualitativ besten!!!

... natürlich wissen wir alle, das es nicht so ist.
Wenn es aber vor 20ig Jahren wohl noch echt ein qualitativer Unterschid war zwischen z.B. Deutschen und Ital. Autos, so muss man doch zugeben, die Italiener haben extrem aufgeholt. In Deutschland schneidet Fiat auf alle Fälle besser ab als VW in der Pannenstatistik.

Benutzeravatar
Serge
Beiträge: 1155
Registriert: 12 Sep 2003, 11:19
Wohnort: ZH
Kontaktdaten:

Re: Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Beitrag von Serge » 10 Mär 2010, 17:27

Porschefahrer habe ich auch keine im Kollegenkreis, aber mein bester Kumpel ist Porschemech (und Alfafahrer). Und abends beim Bier erzählt er die allerschönsten (Horror-)Stories. Da tun mir die armen Porschefahrer manchmal richtig leid. :rofl:

Meiner Meinung nach baut heute niemand Autos welche über jeden Zweifel erhaben sind. Egal aus welchem Land und egal wie hoch der Preis. Glaubt keinen geschmierten Testberichten oder getürkten Pannenstatistiken. Achtet schon gar nicht auf irgendwelche Vorurteile von Annodazumals. Macht es wie beim Schuhe kaufen. Wenn er gefällt, sich gut anfühlt und bezahlbar ist, schlagt zu. Egal was die "Profis" Euch erzählen wollen. Und wer lieber Occasion kauft darf sich nicht wundern wenn das Ding ausgelatscht ist und komisch riecht. :wink:
get in, sit down, hold tight and shut up!
Lieber Nürburgring statt Ehering!

Bild

Benutzeravatar
Spiderm!ke
Beiträge: 7942
Registriert: 01 Jan 2004, 21:07
Aktuelle Fahrzeuge: Alfa Spider 939 1.8 Tbi Italia Independet
Wohnort: Littau - Luzern
Kontaktdaten:

Re: Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Beitrag von Spiderm!ke » 10 Mär 2010, 18:22

eigentlich geht es in diesem tread darum ob man sich als 147 gta fahrer sein alfa gegen einen mito tauschen soll oder nicht :lol:
und nicht um irgendwelche vergleiche von andern modellen , pannenstatistiken und vergleiche von italos and german cars :lol: :roll: #-o ](*,) [-( .... versucht doch einfach beim thema zu bleiben und nutzt andere treads für eure intressanten vergleiche mit volkswagen usw. [-o< =D> :zustimm:
Bild Respira la passione di una vita in bianconero Bild

Benutzeravatar
Chrigi
Chrigi-Nator / Gruppo Radicale
Beiträge: 29048
Registriert: 29 Aug 2003, 23:47
Aktuelle Fahrzeuge: Mercedes Benz E Klasse
Wohnort: 4057 (Klein)Basel
Kontaktdaten:

Re: Alfa 147 GTA gegen MITO tauschen?

Beitrag von Chrigi » 11 Mär 2010, 08:40

@Serge

ich hasse den Neuwagen gestank...... daher lieber Zigi Gestank :wink: Wegen der Porsches... demfall selber schuld wer das noch kauft. Genauso wie Fiat.

@versetti

stehen geblieben bin ich mit Alfas nur ganz selten. Das kann ich mit der Hälfte einer Hand abzählen. Darum bin ich auch überzeugt von Alfa. Von Alfa nicht von Fiat oder Lancia. Sowas würde ich echt nie fahren.

Zum Thema zurück..... wie länger ich darüber nachdenke desto klarer wird mir, dass ich niemals einen MiTo gegen einen GTA tauschen würde. Nicht mal wenn ich keinen Rappen drauf zahlen müsste. Ich habe die Autos nebeneinander gesehen..... der 147 GTA ist ja schon sehr klein für meinen Geschmack. Aber der Mito sieht aus als wäre es der der Wagenheberrolli den es zum 147er gratis dazu gegeben hat.

Wenn man Betriebskosten und andere ökonomische Faktoren vergleicht sollte man sich allgemein fragen für was man sich heute entscheidet. Ob da ein MiTo wirklich die beste Wahl ist wage ich zu bezweifeln. Aber wann haben wir Alfisti jemals die sinnvollste, wirtschaftlichste und zuverlässigste Entscheidung getroffen? Wir entscheiden mit dem Herz und das schlägt in der Regel wohl ganz klar für den GTA.

Eins muss man sich einfach im klaren sein. Solche Fiat Turbo Motörli wirds in nächster Zeit noch viel mehr geben. Auf jedem Fall viel stärkere und bessere als jetzt in diesem MiTo verbaut worden sind. Aber so ein V6 wird es NIE MEHR geben. Aus und Ende. Bis in ein paar Jahren werden die GTAs auch unattraktiv verheitzt oder verschrottet worden sein. Und bei dem bisschen was ein GTA heute noch wert hat. Würde ich im schlimmsten Fall den GTa lieber auslösen und richtig einstellen und mir den MiTo neu leasen als ihn zu tauschen. Das wäre sicherlich so ziemlich das dümmste was ein Alfisti Herz sich antun könnte. Ich glaube in der Badewann die Haare föhnen wäre wohl weniger schädlich wie das.
keine GEWALT ist auch KEINE Lösung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast